• Jugendhandball
    Jugendhandball
    Die Jungeulen der Handballer in Aktion! Der Jugendhandball der TSG Friesenheim beginnt schon in ganz jungen Jahren.
  • Stadtlauf
    Jung-Handballer der TSG haben ihren Spaß beim Stadtlauf im Rahmen des Ludwigshafener Stadtfestes.  » mehr erfahren
  • Handball
    Die Fans der 1. Mannschaft der TSG Friesenheim in der 2. Bundesliga feuern in der Heimspielstätte Friedrich-Ebert-Halle ihre Eulen an. Die Atmosphäre erleben bei 'Handball ganz nah dran' - Folgt dem Ruf der Eulen! » KiWitt - [kom'mit]
  • Ski- und Wander
    Die Ski- und Wanderabteilung macht regelmäßig Sportgymnastik und organisiert entspannte Ausflüge und ambitionierte Wanderungen in den Pfälzerwald und auch in weiter enrfernte Gefilde.  » mehr erfahren
  • Fechten
    Fechten ist eine Kampfsportart. bei der sich die Sportler mit Florett, Degen oder Säbel duellieren. Bei der TSG Friesenheim sind Fechter aller Altersklassen willkommen.  » mehr erfahren

Fechten

Knappes Aus im Deutschlandpokal

Veröffentlicht in Aktuelles » Fechten Aktuell am Sonntag, 05. Februar 2017

TSG Fechten Degen Damen
Enttäuschte Gesichter: Die Degen-Damen Sonja Tippelt, Renate Alles, Lili Plaga und Bettina Fichtel (v.l.) sind nach einer 43:45-Niederlage im Pokal ausgeschieden.

Doppel-Aus im Pokal

Nach drei Pokalsiegen in Serie ist die Damendegen-Mannschaft der TSG Friesenheim in der neuen Saison bereits in Runde zwei ausgeschieden. In einem hochklassigen und bis zum Ende spannenden Kampf unterlag das Quartett Renate Alles, Lili Plaga, Bettina Fichtel und Sonja Tippelt dem Gegner aus Ditzingen mit 43:45. Zuvor waren bereits die Herren an Frankenthal 38:45 gescheitert.

Als Rekordpokalsieger und amtierender Champion waren die Ludwigshafener Damen zwar leicht favorisiert. Doch die TSF Ditzingen zählte im bundesweiten Teilnehmerfeld zu den besten Teams. Erwartet wurde ein Duell auf Augenhöhe – und das war es bis zum Schluss.

In der Günter-Braun-Sporthalle ging zunächst der Gast mit 5:4 in Führung. Lili Plaga drehte den Rückstand zur 10:9-Führung, und Bettina Fichtel baute diese auf drei Treffer aus (13:10). Erneut holte Plaga einen Punkt mehr, brachte Friesenheim 19:15 in Front. Doch das junge Team aus Ditzingen gab sich längst nicht geschlagen. Spitzenfechterin Mareike Ziegler holte die vier Treffer wieder zurück und glich zum 29:29 aus.

Bis zum Schlussgefecht schafften es die TSG-Damen nochmals, sich ein zwei-Punkte-Polster zu erarbeiten. Beim Stand von 37:35 übernahm Renate Alles und musste versuchen, die Führung ins Ziel zu retten. Erneut war es Ziegler, die den Ton angab, auf den Ausgleich drängte und diesen auch schaffte (41:41). Zwar ging die grippegeschwächte Alles noch einmal in Führung, musste am Ende jedoch die 43:45-Niederlage hinnehmen. Mit +6 Treffern aus drei Gefechten war Ziegler die Matchwinnerin.

Herren unterliegen dem Südwestmeister

Die Herren-Mannschaft musste ebenfalls in der zweiten Pokalrunde die Waffen strecken. Gegen den Landesmeister aus Frankenthal konnten Gernoth Ritthaler, Daniel Plaga, Marc Newman und Michael Stängle ihre frühe Führung nicht halten. Im weiteren Verlauf der Begegnung setzte sich Frankenthal immer weiter ab und gewann schlussendlich 45:38.

Das Pokal-Finale in Mainz wird in diesem Jahr folglich ohne Ludwigshafener Beteiligung stattfinden.

dpla