• Banner-Abteilung-Handball

mC1: Hervorragender zweiter Platz beim Draht Mayr Cup 2016

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Dienstag, 12. Januar 2016
Nach der Winterpause bietet der von der TSG Wiesloch ausgerichtete Draht Mayr Cup eine gute Gelegenheit, seine Kräfte gegen andere ambitionierte C-Jugend Mannschaften zu messen. Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter ein tolles Teilnehmerfeld gewinnen, u.a. mit den aktuellen Tabellenführern von C-Jugend Oberligen wie der HSG Wetzlar, der SG Kronau/Östringen und der TSG Friesenheim.

In der Hauptrunde absolvierten die (urlaubs- und verletzungsbedingt dezimierten) Jungeulen 3 Spiele. Im ersten Spiel, gegen die SG Oftersheim/Schwetzingen, spielten beide Mannschaften zunächst auf Augenhöhe. In der Abwehr zeigten sich in der ersten Spielphase noch Abstimmungsschwierigkeiten, die im weiteren Spielverlauf abnahmen. Im Angriff wurden die Spielzüge gut ausgespielt und schön kombiniert, so dass die Jungeulen das Spiel am Ende sicher mit 8:6 für sich entscheiden konnten.
Wer gehofft hatte, dass die Jungs im zweiten Spiel nahtlos an die Leistung vom ersten Spiel anknüpften konnten, sah sich zunächst getäuscht. Gegen die HSG Wetzlar lagen die Jungeulen schnell 1:5 zurück. Beim Stand von 3:8 wurden Positionen gewechselt und es begann eine fulminante Aufholjagd. Die Mannschaft ließ gegen die Mittelhessen nur noch 3 Tore zu, erzielte selbst aber 8 Tore und schaffte so noch den gerechten Ausgleich zum 11:11.
Gegen den Gastgeber, der nur mit dem jüngeren Jahrgang spielte, hatten die Jungeulen keine Schwierigkeiten und gewannen das Spiel 16:5.

In der Gruppe A belegten die Jungeulen den zweiten Platz und zogen ins Halbfinale ein. Hier trafen sie auf die SG Kronau/Östringen, den Gruppenersten der Gruppe B. Auch in diesem Spiel wurde der Beginn ein wenig verschlafen. Durch mannschaftliche Geschlossenheit und eine gute Abwehrarbeit konnten die Jungs jedoch immer wieder die Aktionen der SG im rechten Rückraum und Kreis unterbinden. Durch tolle Kombinationen, insbesondere über außen und über den Kreis, setzten sie die Gegner unter Druck, so dass sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. In der Schlussphase konnten sich die Jungeulen leicht absetzen und haben schließlich ihr Halbfinale mit 12:11 gewonnen.

Der Einzug ins Finale war geschafft. Da auch die HSG Wetzlar ihr Halbfinale gewonnen hatte, kam es im Finale zur Neuauflage des Gruppenspiels. Hier unterliefen den Jungeulen in der mittleren Spielphase leider technische Fehler, die von Wetzlar dazu genutzt wurden, sich auf 3 Tore abzusetzen. Den Rückstand holten die Jungeulen nicht mehr auf und trennten sich in einem spannenden Finale 11:14 von der HSG Wetzlar. Sicher hatten die Jungs schon das Punktespiel am nächsten Tag im Hinterkopf.

Es spielten: Adrian Cule, Faysal Kourdaci; Florian König (4), Marcel Reis (3), Marvin Rheinheimer (4), Maurice Mohr (3), Mihailo Ilic (3), Nils Mader (5), Nils Röller (12/4), Paul Blohm (16), Tim Held (8)





Draht Mayr TSG1


Draht Mayr TSG2

Draht Mayr TSG3

Draht Mayr TSG4

Draht Mayr TSG5

Draht Mayr TSG6

Draht Mayr TSG7    Draht Mayr TSG8

Draht Mayr TSG9