• Banner-Abteilung-Handball

mC1: TSG startet mit zwei Siegen in die Rückrunde

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Donnerstag, 26. Januar 2017
Das U15-Team der TSG Friesenheim ist weiterhin ungeschlagen. Beim Auswärtsspiel in Zweibrücken & bei Heimspiel gegen Bretzenheim konnte man zwei Siege einfahren.

Am Samstag, den 14.01., stand für die jungen Eulen das Spiel gegen Verfolger SV 64 Zweibrücken auf dem Plan. Die Saarpfälzer haben in der Hinrunde nur in Friesenheim und in Hochdorf Punkte liegen gelassen und mussten daher dringend punkten. Im Vergleich zum Hinspiel zeigte sich aber nun eine vollständige Zweibrücker Mannschaft. Von daher war eine enge Kiste zu erwarten.

Recht konzentriert gingen die Friesenheimer ins Match und konnten auch gleich in Führung gehen, dennoch sich nicht deutlich absetzen. Zu loben war in dieser Phase vor allem die gute Angriffsleistung und Chancenverwertung. Beim Stand von 9:14 nahm der Trainer der Zweibrücker die Auszeit. Danach konnten die Gastgeber nochmal verkürzen, sodass die TSG zur Halbzeit mit 18:15 führte.

Ein anderes Bild zeigte die zweite Halbzeit: unklare Entscheidungen, schwache Verwertung der Chancen und eine viel zu offene Deckung ermöglichten es den Zweibrücker Löwen das Spiel wieder offen zu gestalten, sodass sie sogar die Chance hatten auszugleichen. Der Wurf von Joshua Eberhard, dem entscheidenden Spieler auf der Gegnerseite, landete allerdings am Lattenkreuz. Das nutzen die Jungs der TSG und konnten sich nochmals vier Tore absetzen. Doch selbst dann schaffte man es nicht die Führung über die Zeit zu bringen und erneut hatte Zweibrücken beim Stand von 23:24 die Chance zum Ausgleich. Auch danach verpasste man die Chance den Sieg perfekt zu machen. Auch, weil man in Unterzahl spielen musste. Doch genau das zeichnete sich in den letzten Sekunden des Spiels aus. Friesenheim führte zwanzig Sekunden vor Schluss mit einem Tor und hatte Ballbesitz, Zweibrücken verteidigte offensive Manndeckung um in Überzahl noch einmal an den Ball zu gelangen. Mit Ablauf der Zeitstrafe fünf Sekunden vor Ende kam Linus Bleh wieder aufs Feld und stand auf der linken Angriffseite frei und erhielt sofort einen langen Pass von Paul Blohm, den er zum 28:26 Endstand verwertete. „Insgesamt ein sehr hochklassiges Spiel für das Alter. Die Jungs aus Zweibrücken hatten ihr ganzes Potenzial abgerufen und uns gefordert. Dennoch weiß ich aus eigener Erfahrung als Spieler, dass man es in Zweibrücken immer schwer hat zu gewinnen und wir von daher zufrieden sein können.“ bilanziert Willner.

Für die TSG spielten: Fabio Wille und Timo Stassek im Tor, Marcel Reis, Paul Blohm, Jan-Nicklas Neuschwandner, Julian Postel, Maurice Mohr, Linus Bleh, Benjamin Lincks, Mihailo Ilic, Florian König, Justin Gehrlein, Marvin Rheihneimer, Malte Dorra

Eine Woche später stand auch das erste Heimspiel an. Zu Gast war die SG Bretzenheim, die man bereits im Hinspiel deutlich schlagen konnte.

Die Friesenheimer begannen gut und konnten sich gleich eine deutliche Führung erspielen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit schlichen sich einige Fehler in Chancenverwertung und Deckungsverhalten ein, sodass die Mainzer auf 16:9 dranbleiben konnten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die TSG hatte den Gegner im Griff, wenn sich nicht unnötige Fehler einschlichen. Alle Spieler konnten spielen und sich am Sieg beteiligen. Am Ende war es ein 30:20 für die TSG.

Für die TSG spielten: Fabio Wille im Tor, Malte Dorra, Benjamin Lincks, Mihailo Ilic, Florian König, Marcel Reis, Julian Postel, Maurice Mohr, Justin Gehrlein, Jan-Nicklas Neuschwandner, Patrick Ahollinger

Nun kommt am Sonntag die TuS 04 KL-Dansenberg nach Ludwigshafen! Bereits um 11:30 Uhr geht es los! Achtung: Spielort: Heinrich-Ries Halle!