• Banner-Abteilung-Handball

mjB startet mit 3. Platz beim Dudu Energie Cup in Hochdorf ins neue Jahr

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Samstag, 06. Januar 2018
Am Drei-Königstag stand für unsere Jungs der erste Auftritt im neuen Jahr auf dem Programm. Beim 1. Dudu Energie Cup in Hochdorf traf man neben den Gastgebern auf TV Gelnhausen, SV 64 Zweibrücken und SG Leutershausen.

Zum Auftakt traf man auf eine hoch motivierte Hochdorfer Mannschaft, die von Beginn an zeigte, dass man sich gerne für die Niederlagen im bisherigen Saisonverlauf revanchieren möchte. Die Jungeulen zeigten sich hingegen nicht so engagiert wie gewohnt und ließen vor allem in der Abwehr zu viele einfache Tore zu. Schnell geriet man in Rückstand und es gelang auch nicht wirklich das Spiel offen zu halten. Mit einer verdienten 12:19 – Niederlage musste die Mannschaft erkennen, dass die Götter vor den Erfolg den Schweiß gesetzt haben.

In Spiel 2 wartete der TV Gelnhausen auf unser Team und es schien zunächst, als hätte die Mannschaft die richtigen Lehren aus Spiel 1 gezogen. Die Abwehr stand jetzt besser und alle Spieler wirkten deutlich motivierter als im Auftakt-Match. Aber auch der Gegner zeigte sich unbeeindruckt von den Eulen und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell. Leider ließ aber auch in dieser Begegnung die Konzentration bei unseren Jungs nach ca. 15 Minuten nach und so ging auch Spiel 2 mit 13:16 verloren.

Man traf dann auf den SV 64 Zweibrücken, die in den bisherigen 3 Spielen ungeschlagen waren und damit an der Tabellenspitze standen. Hier zeigten die Eulen jetzt ihr wahres Gesicht und man merkte der Mannschaft an, dass sie die bisherigen Niederlagen und vor allem die relativ schwachen Auftritte wurmten. Über die komplette Spielzeit stand die Abwehr sehr solide und auch in der Offensive wurden die Chancen jetzt konsequenter genutzt. Mit 15:10 durfte der erste Sieg im neuen Jahr gefeiert werden.

Vor dem abschließenden Duell mit der SG Leutershausen brachte es die Turnierausschreibung mit sich (es zählte bei Punktgleichheit das Torverhältnis, nicht der direkte Vergleich), dass mit einem Sieg mit mindestens 12 Toren Unterschied noch der 3. Platz erreicht werden konnte. Dadurch motiviert gaben unsere Jungs von Beginn an Gas, zeigten große Qualität in Angriff und Abwehr und siegten letztlich hochverdient mit 24:9.

Letztlich wurde so eine versöhnliche Platzierung bei zwei eher enttäuschenden Auftritten erreicht. Für die nun anstehenden Aufgaben in der Liga war es sicher auch der richtige Schuss vor den Bug zu einem guten Zeitpunkt, der erkennen lässt, dass die bisherigen Erfolge nicht von allein gekommen sind und nur mit einem Höchstmaß an Konzentration und Engagement wiederholt werden können.

Es spielten:
Adrian Cule (Tor), Timo Staßek (Tor), Patrick Friedmann, David Wißmeier, Lukas Räuber, Jan Eckel, Bjarne Hartmann, Nils Röller, Benjamin Lincks, Luka Wilbrandt, Paul Blohm, Marius Peter