• Banner-Abteilung-Handball

Erster Punktverlust für mjB1 in der RPS Oberliga

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 28. Januar 2018
An diesem Wochenende stand für unsere Jungeulen die nächste Auswärtspartie beim SV 64 Zweibrücken an und der 13. Spieltag sollte sich als schlechtes Omen erweisen. Nach bisher 12 Siegen in 12 Spielen reichte es dieses Mal gegen leidenschaftlich kämpfende Gastgeber „nur“ zu einem 20:20 Unentschieden.

Von Beginn an machten die Junglöwen ihrem Namen alle Ehre und zeigten vor allem in der Abwehr ihre Krallen. Dennoch gelang unseren Jungs ein guter Auftakt in die Partie und man ging durch David Wißmeier und Paul Blohm mit 2:0 in Führung. Nach dem ersten Treffer der Gäste folgten 2 frühe Hinausstellungen gegen die Gastgeber. Leider versäumte es unser Team, die doppelte Überzahl konsequent zu nutzen und sich von Beginn an abzusetzen. So entwickelte sich eine erste Halbzeit, in der die Eulen zwar immer führten, aber doch vor allem in der Offensive zu viele Chancen liegen ließen. In der 18. Minute wurde dann der Kader, in dem Bjarne Hartmann fehlte, durch einen unglücklichen Zusammenstoß von Nils Mader mit einem Gegenspieler weiter dezimiert. Beim Gegentreffer zum 6:8 bekam Nils einen Ellenbogen an den Kopf und konnte daraufhin nicht mehr eingesetzt werden. Gute Besserung, Nils!!! In die Halbzeitpause ging es letztlich mit einer 10:7 Führung.

Mit der Abwehrleistung durchaus zufrieden forderten die Trainer Axel Wilbrandt und Timo Naas nun auch in der Offensive mehr Akzente und Durchschlagskraft. Den letzten Siegeswillen ließ die Mannschaft aber in diesem Spiel vermissen und der erhoffte Ruck ging nicht durch das Team. Vielmehr biss der Rückraum der Junglöwen immer wieder zu. Unsere Jungs bekamen Johannes Knoll, Tom Tank und Joshua Eberhard nie wirklich in den Griff. 18 der insgesamt 20 Treffer für den SV 64 Zweibrücken gingen auf ihr Konto. Die Gastgeber zeigten nun, dass sie nicht gewillt sind die Punkte herzugeben und feierten jede eigene gelungene Aktion frenetisch. In der 43. Spielminute war es dann so weit – die Junglöwen schafften den Ausgleich zum 17:17. Jede erneute Führung unserer Jungs wurde wieder ausgeglichen und als 2,5 Minuten vor Schluss die Gastgeber erstmals in Führung gingen, drohte sogar die erste Saison-Niederlage. Rechtsaußen Benjamin Lincks gelang der Ausgleich und 10 Sekunden vor Schluss hätte er sogar noch zum Matchwinner werden können. Sein Wurf landete aber am Außenpfosten.

So blieb es letztlich bei einem leistungsgerechten Unentschieden und sowohl die Mannschaft als auch die mitgereisten Fans mussten erkennen, dass Siege keine Selbstverständlichkeit sind. Am nächsten Samstag steht nun mit der Auswärtsfahrt nach Saarlouis das absolute Spitzenspiel an, bei dem unsere Jungeulen sicher den Weg zurück in die Erfolgsspur finden möchten.

Es spielten:

Adrian Cule (Tor), Fabio Wille (Tor), Patrick Friedmann, David Wißmeier, Lukas Räuber, Nils Mader, Jan Eckel, Nils Röller, Benjamin Lincks, Luka Wilbrandt, Paul Blohm, Marius Peter