• Banner-Abteilung-Handball

mjB zweimal siegreich

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 18. März 2018
Zwei Spiele in drei Tagen standen für unsere frisch gebackenen RPS-Oberligameister an. Im Nachholspiel des 15. Spieltages war zunächst am Donnerstag die SF Budenheim zu Gast in der Günter-Braun-Halle, am Samstag folgte dann das letzte Heimspiel der regulären Saison gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt.
Wird es der Mannschaft gelingen, die Konzentration nach der vorzeitig erreichten Meisterschaft für die restlichen Spiele der Saison hochzuhalten oder lässt man es vielleicht etwas lockerer angehen? Ist man nur noch fokussiert auf das anstehende Achtelfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen GWD Minden oder geht man wie die ganze Saison jedes Spiel mit der erforderlichen Ernsthaftigkeit an? Diese und ähnliche spannende Fragen standen im Raum und wurden von den Jungeulen eindrucksvoll beantwortet. Von den Trainern Axel Wilbrandt und Timo Naas hervorragend eingestellt agierte das Team von Beginn an mit einer offensiven 3:2:1-Abwehr und spielte auch in der Offensive seine Stärken aus. Luka Wilbrandt, mit 7 Toren Top-Scorer des Spiels, eröffnete den Torreigen nach 33 Sekunden und brachte die Eulen in Führung. Die SF Budenheim tat sich schwer mit der Friesenheimer Deckungsvariante und so konnten die gegnerischen Angriffe immer wieder abgefangen und in eigene einfache Tore umgemünzt werden. Nach 25 Minuten stand es 20:10 für unsere Jungs.

Zur zweiten Halbzeit stellten die Trainer dann auf eine 6:0-Abwehr um. Diese funktionierte ebenfalls gut und auch Torwart Adrian Cule konnte sich immer wieder auszeichnen. Seine starke Leistung unterstrich er mit 2 von 4 gehaltenen Siebenmeter-Würfen. Waren die ersten 10 Minuten des zweiten Spielabschnitts noch sehr ausgeglichen und von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt, konnten die Jungeulen in der Folge ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Besonderen Anteil hieran hatte Linksaußen David Wißmeier, der mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 1 Minute 38 Sekunden von 25:15 auf 28:15 erhöhte. Letztlich stand ein nie gefährdeter und verdienter 39:19 Sieg zu Buche.

Ehre, wem Ehre gebührt hieß es dann vor Spielbeginn gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt. Der Staffelleiter Hans-Gerd Fries der RPS Oberliga hatte sich angekündigt und nahm vor dem Spiel die Siegerehrung vor. Anschließend hieß es Vorhang auf zum letzten Heimspiel der Saison. Hierbei mussten die Jungeulen auf Luka Wilbrandt und Nils Röller, die bei der A-Jugend aushalfen, sowie auf den krankheitsbedingt fehlenden Paul Blohm verzichten. Verstärkt wurde das Team von Marcel Reis, der im Wechsel mit Lukas Räuber auf Rückraum Mitte das Spielgeschehen diktierte. Beide Spieler zeigten nicht zum ersten Mal in dieser Saison ihr hervorragendes Spielverständnis und setzten ihre Mitspieler immer wieder gut in Szene. Kreisläufer Nils Röller wurde durch Jan Eckel und Marius Peter ersetzt. Für Marius war dies eine Premiere auf dieser Position, beide Jungs machten ihre Sache sehr gut. Auch in diesem Spiel setzten die Trainer zu Beginn auf die 3:2:1-Abwehr. Auf die ersten beiden ausgeglichenen Spielminuten folgte beim Stand von 2:2 ein 6:0-Lauf unserer Jungs. In der Folge ließen die Jungeulen vor allem in der Abwehr wenig zu. Mit 15:5 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kontrollierte das Team das Spiel und zeigte zum wiederholten Male eine seiner größten Stärken – die Ausgeglichenheit im Kader. Wie auch im vorherigen Spiel gegen Budenheim konnte sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen. Das Fehlen der beiden Top-Scorer Luka Wilbrandt und Nils Röller wurde kompensiert, in dem vor allem die Außenspieler noch häufiger als sonst freigespielt wurden und zu Torerfolgen kamen. Eine logische Folge daraus war dann auch, dass Patrick Friedmann, der sowohl als Links- als auch als Rechtaußen spielte, mit 5 Treffern die meisten Tore in diesem Spiel erzielte. Am Ende hieß es 26:12 und der zweite Sieg innerhalb von 3 Tagen war unter Dach und Fach.

Am kommenden Wochenende steht nun das letzte Saisonspiel an. Am Samstag geht es zum Tabellen-Fünften JH Mülheim/Urmitz. Auch hier wollen die Jungs nochmals zeigen, dass sie die Liga nicht ohne Grund dominiert haben und sich bereits auf das Achtelfinale der Deutschen Meisterschaft gegen GWD Minden vorbereiten. Das Hinspiel in Minden findet dann am 14. oder 15. April statt, das Rückspiel in der Günter-Braun-Halle voraussichtlich am 21.04.2018. Die Jungs freuen sich bereits jetzt auf eine auf den letzten Platz besetzte Halle bei diesem sportlichen Highlight.

mB1 Meister 2018

Die erfolgreichen mB-Jungeulen-Meister:

Stehend von links:
Trainer Axel Wilbrandt, Luka Wilbrandt, Nils Röller, Bjarne Hartmann, Marius Peter, Lukas Räuber, Nils Mader, Betreuer Holger Friedmann, Jugendkoordinator Markus Baumann

Sitzend von links:
Patrick Friedmann, Benjamin Lincks, Timo Staßek, Adrian Cule, Fabio Wille, David Wißmeier, Marcel Reis, Jan Eckel

Es fehlen: Paul Blohm und Co-Trainer Timo Naas