• Banner-Abteilung-Handball

wB1: TSG Friesenheim – SG TSG /DJK Mz-Bretzenheim 29:22 (16:10)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Sonntag, 26. Februar 2017
Weiter in der Erfolgsspur

Mit dem siebten Sieg in Folge bleibt die weibliche B-Jugend weiterhin in der Erfolgsspur. Gegen Mainz-Bretzenheim wurden die Mädels um Trainer Jürgen Meisel ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen weitestgehend souverän mit 29:22.

LU.
Keine Frage: gegen den Tabellenfünften mussten zwei Pluspunkte her, wollte man weiterhin an der Tabellenspitze bleiben. Von Beginn an nahmen sich die Jungeulen der Aufgabe mit Konzentration an. Bis zur 5. Minute nutzten sie konsequent ihre Chancen und ließen keinen Treffer zu – 5:0 zeigte die Anzeigetafel und Bretzenheim nahm die erste Auszeit. Bis zum 9:3 (10. Min) sahen die Zuschauer eine einseitige Partie. Dann gab es die ersten Unkonzentriertheiten, die der Gegner mit einem 4:1-Lauf auch sofort nutzte. Jürgen zückte die grüne Karte (10:7; 17. Min.) und die Mädels bauten die Führung bis zur Pause wieder auf sechs Tore aus (16:10).

Auch die zweiten 25 Minuten begannen mit Jungeulen-Tore und bis zum 19:12 (32. Min.) sah alles nach einem sehr deutlichen Ergebnis aus. Der Gegner aus Bretzenheim gab aber nicht auf und nutzte die nächste Schwächephase unserer Mädels. Vier Tore in Folge ließen Jürgen abermals keine Wahl (19:16; 37. Min.), als mit einer Auszeit wieder an die eigene Stärke zu appellieren. Abermals legten die Mädels den Hebel scheinbar mühelos um; ebenfalls vier Tore in Folge sorgten wieder für die 7-Tore-Führung, die dann bis zum Schluss gehalten wurde – Endstand 29:22.

Die Tabellenführung wurde somit verteidigt. Fairerweise muss man allerdings schreiben, dass Budenheim mit einem Minuspunkt weniger weiterhin die größten Titelchancen hat (parallel siegten sie im Spitzenspiel beim Tabellendritten Arzheim mit 22:19).

Am Sonntag, 05.03.2017 spielen wir um 15:00 Uhr in Koblenz gegen den TV Arzheim.

wB1: TSG Friesenheim – SG TSG /DJK Mz-Bretzenheim 29:22 (16:10)
Spielfilm: 5:0, 9:3, 13:9, 16:10 (Halbzeit), 19:12, 19:16, 23:16, 29:22
Siebenmeter: 5/4 – 6/4
Zeitstrafen: 1/3
Zuschauer: ca. 50
Für die TSG spielten: Carolin Albrecht (Tor), Luca Herrmann (Tor), Pauline Eckert, Emily Hauß, Maike Freitag, Tabea Luickx, Jule Polsz, Lara Schneider, Jana Stolle, Jaqueline Tines, Emma Wilhelm