• Banner-Abteilung-Handball

wB Turniersieg und Finale

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Montag, 11. September 2017

Erfolgreicher Härtetest vor der Saison!!!


Am Wochenende stand für die weibliche B-Jugend eine harte Belastungsprobe auf dem Programm. Zunächst spielte das Team am Samstag beim topbesetzten Turnier in Ludwigsburg, dem SWLB-Cup, ehe es den gesamten Sonntag in Wiesloch beim Metropolregion HandballCup als Titelverteidiger verbrachte.

Am Samstag standen beim SWLB-Cup insgesamt 6 Spiele á 20min auf dem Programm, was bedeutete volle 2 Stunden volle Power. Was das Team in Ludwigsburg zeigte war beeindruckend. Auf dem Weg ins Finale räumte man bereits 2 Bayernligavertreter (1. FC Nürnberg Handball 11:11, JSG Führter Land 15:11) aus dem Weg, während man dann im Finale auf den weiteren Bayernligavertreter HSG Würm-Mitte traf. Auch dieses Team wurde beherrscht und man siegte 14:10. Alle mitgereisten Fans waren begeistert von der Vorstellung unserer Jungeulen.

Dass das Turnier Kraft gekostet hatte, zeigte sich am Sonntag beim Metropolregion HandballCup. Der mitangereiste Physio Alexander hatte über den gesamten Tag alle Hände voll zu tun. An das Topniveau vom Samstag reichten die Leistungen der Jungeulen nicht heran, trotzdem zeigte das Team in den Spielen gegen Birkenau, Ketsch und Wiesloch, dass sie nach Wiesloch kamen, um den Titel zu verteidigen.

In den Gruppenspielen siegte man souverän gegen Birkenau und Wiesloch, gegen den Mitfavoriten TSG Ketsch fand man zunächst überhaupt nicht ins Spiel, lag schon deutlich zurück und kämpfte sich dann wieder heran, sodass man kurz vor Schluss sogar in Führung gehen konnte. Eine Minute vor Schluss glich die TSG Ketsch aus, unsere Mädels konnten den folgenden Angriff nicht erfolgreich abschließen und Sekunden vor Schluss fiel dann das Siegtor für die TSG Ketsch. Ein toller Fight, man durfte auf das Finale gespannt sein, dass dann wiederum TSG Ketsch gegen die TSG Friesenheim hieß.

Das Finale begann ähnlich eng, wobei nach 15 Minuten die TSG Ketsch sich auf drei Tore absetzen konnte. Bis in die Endphase konnten unsere Jungeulen diesen Rückstand nicht aufholen, wobei durchaus Chancen hierzu vorhanden waren. Drei Minuten vor Schluss in Überzahl hatten die Jungeulen wieder die Chance durch einen Siebenmeter heranzukommen. Die Torhüterin hielt, der Abpraller wurde von Tabea aufgenommen und wieder erfolgte ein Siebenmeter- und 2-Minuten würdiges Foul. Es gab allerdings nur Freiwurf, womit dann die Chancen deutlich schwanden, hier doch noch einen Coup zu landen. Die TSG Ketsch konnte den 3-Tore-Abstand verwalten und konnte somit den Sieg feiern.

Die Leistung der TSG Ketsch muss man anerkennen und wir gratulieren zum Gewinn des 2. Metropolregion HandballCup.

Ein Titel blieb in Friesenheim: Chiara Thorn, unsere Strippenzieherin auf Rückraummitte, wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Toll!!!

Danke auch an Sarah Föllinger, unsere C-Jugend-Torhüterin, die nach dem zwischenzeitlichen Ausfall unserer Torfrau, zum Finale nach Wiesloch kam, um das Team zu unterstützen.

Natürlich waren die Jungeulen enttäuscht über den Ausgang, allerdings braucht man sich mit dieser Wochenendleistung nicht zu verstecken. Jetzt heißt es zunächst mal: Akkus aufladen! Und von Vorteil sind solche harten Wochenenden mit Doppelbelastung auch, denn in zwei Wochen zum Saisonauftakt spielt man auch samstags um 17:50 Uhr in Kirn (23.09.2017) und sonntags um 14:00 Uhr im TSG Sportzentrum gegen einen heißen Mitfavoriten um die RPS-Meisterschaft, dem TV Alzheim (24.09.2017).

Wir freuen uns und sind überzeugt, dass dieses tolle Team uns noch viel Freude bringen wird.

Für die TSG Friesenheim spielten: Sarah, Sarah (beide Tor), Tabea, Lara, Anna, Jasmin, Chiara, Celine, Emma, Hanna, Jana.