• Banner-Abteilung-Handball

wB1 - TSG Friesenheim 1 vs. SV Bornheim 33:12 (15:4)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Montag, 12. März 2018
Klarer Sieg sichert Platz 2 – RPS-Titel greifbar nahe!

Friesenheim: Im drittletzten Rundenspiel der Jungeulen erwartete man am Samstagnachmittag den pfälzer Konkurrenten aus Bornheim. Ein Dankeschön nach Bornheim, die trotz personeller Probleme anreisten, wobei die Jungeulen mit Jana und Celine ebenfalls zwei verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen hatten und weitere drei Spielerinnen noch tags zuvor im Spitzenspiel der wJA in Bretzenheim gefordert wurden. Letztlich blieben die Jungeulen als Tabellenführer trotz dieser Umstände klarer Favorit gegen den achten der RPS-Oberliga und siegten auch problemlos mit 33:12 (15:4).

Mit faktisch nur einer Auswechselspielerin spulten die Jungeulen souverän ihr Programm herunter und überzeugten insbesondere in der ersten Halbzeit mit einer starken Deckung gegen das dezimierte Bornheimer Team, dass kaum Torchancen bekam. Nur 4 Treffer in Halbzeit Eins belegen dies.

Im Angriff hatte man wenig Mühe zu Torerfolgen zu kommen, wobei Hanna und Emma gleich zweistellig trafen (je 10 Treffer) und die kleine Jasmin (7) auf Halblinks auch aus dem Rückraum torgefährlich agierte.

Erwähnenswert auch der Auftritt unseres Neuzugangs im Tor. Lea, die sich nach einer Handballpause den Jungeulen anschloss, kam in der zweiten Hälfe ins Tor und parierte als erste Aktion gleich einen 7-Meter. In der Folge war sie ein sicherer Rückhalt und feierte daher einen Einstand nach Maß. Glückwunsch.

IMG 1977

















Fakten:


TSG Friesenheim vs. SV Bornheim 33:12 (15:4)    
Spielfilm: 3:0, 5:3, 13:3, 15:4 (HZ), 20:5, 26:10, 31:11, 33:12
7-Meter: 3/3 : 3/5, 2-Minuten: 3:0,

Für die EULEN spielten: Sarah, Lea (beide Tor), Celine (ohne Einsatz), Jasmin, Hanna, Chiara, Tabea, Anna, Emma, Lucy, Trainer Jürgen Meisel, Co-Trainer Rico Meisel, Pysio Alexander Stirner

IMG 2031





























Fazit:
Das Saisonende naht. Bei noch zwei ausstehenden Partien brauchen die Jungeulen noch einen Sieg zur Meisterschaft. Platz zwei ist nicht mehr in Gefahr, der bereits zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften berechtigt. Kommende Woche hat das Team noch die schwere Aufgabe beim Tabellenvierten in Marpingen zu bestehen, bevor am 24.03.2018, 18:00 Uhr, das letzte Saisonspiel gegen den Stadtrivalen VTV Mundenheim stattfindet.