• Banner-Abteilung-Handball

wA: SG Bretzenheim – TSG 26 : 24 (14:12)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Donnerstag, 15. März 2018
Nach dem vielumjubelten Sieg vom vergangenen Wochenende galt es, bei der SG Bretzenheim die Tabellenführung zu verteidigen. Zu Beginn lief es auch nicht schlecht. Nach 1:3 Führung konnte bis zum 5:5 (11.Min.) das Spiel ausgeglichen gestaltet werden. In der Folgezeit passte allerdings auf Eulenseite nicht mehr viel zusammen. Fehlpässe oder vergebene Torchancen im Angriff und in der Abwehr waren die Gastgeberinnen im 1:1 nicht zu fassen. Innerhalb von 4 Minuten lagen unsere Eulen 9:5 zurück. Diesem Rückstand lief das Team den Rest der ersten Halbzeit hinterher. Zwei TSG-Tore kurz vor der Halbzeit sorgten für den 14:12 Pausenstand.

Unsere Eulen kamen mit neuem Schwung aus der Kabine. Stark in der Abwehr ließen sie den Gastgeberinnen nicht viele Möglichkeiten, vergaben im Angriff aber viele Chancen. So reichte es „nur“ zum 14:14 Ausgleich (37. Min.). Dann ging es wie schon in der ersten Halbzeit ganz schnell: Vorne ein Fehlpass, hinten eine unnötige Zeitstrafe, ein abgepfiffener Torwurf oder an der starken SG-Keeperin gescheitert. Beim 19:14 (45. Min) hatte sich Bretzenheim wieder eine 5 Tore Führung erkämpft. Das TSG Trainerteam nahm eine Auszeit und ließ in der Folge den SG-Rückraum offensiv decken, was den SG-Spielfluss deutlich ins Stocken brachte. Und nachdem es nach 15 Minuten mit nur 2 TSG-Toren in auch im Angriff wieder besser lief, kamen unsere Eulen heran. Nach dem 22:20 (51 Min.) keimte bei den mitgereisten Eulenfans beim 24:23 (57. Min.) die Hoffnung, dass doch noch was Zählbares mit nach Hause genommen werden könnte. Am Ende hat es dann doch nicht gereicht.

Fazit: die Mannschaft hat Moral und Einsatz bewiesen und sich auch nach den Rückständen nicht aufgegeben. Um ein so enges Auswärtsspiel zu gewinnen, dafür muss aber alles passen. Leider war an diesem Tag unsere Fehlerquote zu hoch.

Obwohl sie am Folgetag noch bei der B-Jugend ran mussten, zeigten Hanna, Celine, Chiara und Emma einen klasse Einsatz! Danke!!

Gespielt haben: Carolin Albrecht (Tor) Selina Hofmann (Tor), Esther Adam, Jana Brenner, Emily Hauß, Nathalie Jakob, Joanna Klein, Ronja Rogawski, Hanna Rudolph, Lara Schneider, Celine Sold, Chiara Thorn, Isabel Unger, Emma Wilhelm