• Banner-Abteilung-Handball

wA: SG Marpingen-Alsweiler/Oberthal-Namborn - TSG 21 : 23 (11:14)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Montag, 23. April 2018
Nach den männlichen und weiblichen B-Jugend Teams sicherte sich auch unsere weibliche A-Jugend den Meistertitel in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

Um nicht auf die Ergebnisse des letzten Spieltags angewiesen zu sein, musste unbedingt ein Auswärtssieg gegen die Moskitos aus dem Saarland erzielt werden. Dass Ronja Rogawski krankheitsbedingt nicht eingesetzt werden konnte, machte die Sache nicht einfacher.

Zum Spiel: Nach ausgeglichenem Beginn konnten sich unsere Eulen Mitte der ersten Halbzeit etwas absetzen. Mit der glänzend aufgelegte Selina im Tor gelang erstmals in der 17. Spielminute eine drei Tore Führung (6:9). Dabei erzielten unsere Eulen ungewohnt viele Tore aus dem Rückraum oder waren in 1:1 Situationen nur durch 7m reife Fouls zu stoppen. Zum Ende der ersten Halbzeit dann eine kritische Situation. Nach einer 7m/2 Min. Strafe gegen die Eulen stand es nur noch 11:12. Doch mit zwei klasse herausgespielten Toren in Unterzahl konnte der alte Abstand wieder hergestellt werden. Pausenergebnis: 11:14

In der zweiten Halbzeit konnten der Vorsprung bis zur 39. Minute auf ein beruhigendes 12:17 ausgebaut werden. Dann ein schwerer Schlag für unser Team. Esther erhielt für eine unglückliche Abwehraktion in der 42. Minute die rote Karte. Glücklicherweise konnten unsere Eulen den Ausfall gut kompensieren und die Moskitos auf Abstand halten (17:21 in der 53. Min.). Zum Ende hin wurde es dann nochmal richtig spannend. Ein vergebener 7m, zwei 100% Chancen nicht genutzt … in der 56. Minute hatten die kampfstarken Gastgeberinnen zum 19:21 aufgeschlossen. Doch auf mehr als 2 Tore ließen unsere Eulen die SG nicht mehr herankommen und bejubelten nach dem Schlusspfiff den Meistertitel.

Zum Ende der Runde gilt es nochmal Danke zu sagen:

An die Trainer David Pollok und Freddy Bürger, die Mannschaftsbetreuerin Petra Hofmann, unserer Physio Alex Stirner und alle anderen, die zum Erfolg der Mannschaft beigetragen haben. Sei es als Zeitnehmer, Kameramann, Fotografin usw.

Und an unsere B-Jugend-Spielerinnen, die in wechselnder Besetzung über die gesamte Saison den dünnen A-Jugend-Kader aufgefüllt haben und sich immer nahtlos ins Team einfügten. Ohne sie wäre ein solcher Rundenverlauf nicht möglich gewesen.

Gespielt haben: Caro Albrecht (Tor) Selina Hofmann (Tor), Esther Adam, Jana Brenner, Emily Hauß, Nathalie Jakob, Joanna Klein, Lara Schneider, Celine Sold, Jana Stolle, Isabel Unger, Emma Wilhelm