• Banner-Abteilung-Handball

wA-Bundesliga-Quali

Veröffentlicht in Aktuelles » Handball Aktuell am Sonntag, 28. Mai 2017
Erster Schritt zur wA-Bundesligaqualifikation geschafft!!!



BENSHEIM/AUERBACH: Am Samstag standen sich in der Zwischenrunde der Qualifikation zur weiblichen A-Jugendbundesliga die Teams des Gastgebers HSG Bensheim/Auerbach, der HSG Wettenberg, sowie der TSG Friesenheim gegenüber. Neben den Flames schafften die Jungeulen den Sprung in die bundesweite Quali-Runde und können somit ihr großes Ziel weiterleben.

Nachdem auf RPS-Ebene neben der TSG Friesenheim nur Mainz/Budenheim für die weibliche A-Jugendbundesliga gemeldet hat und die Mainzer einen Festplatz in der kommenden Bundesligarunde sicher haben, musste keine Vorqualifikation gespielt werden. In der Zwischenrunde sollte neben den o. g. Konkurrenten noch Bad Soden auflaufen, die durch das Erreichen des wB-Final-Four jedoch ebenfalls einen Direktplatz erhielten, womit am Samstag nur drei Teilnehmer um zwei Plätze in der bundesweiten Quali kämpften.

Großer Favorit war der Bundesliganachwuchs und Gastgeber Bensheim/Auerbach, die ihr Auftaktmatch gegen die HSG Wettenberg sicher 27:20 (16:9) gewannen, wobei das Spiel keine Rückschlüsse darüber gab, ob die Jungeulen hier chancenlos wären. Zweifelsohne war der sichtbare körperliche Vorteil immens, was sicher auch daran liegt, dass der Kader der TSG Friesenheim nicht nur aus A-Jugendspielerinnen älteren Jahrgangs besteht, sondern eine bunte Mischung aus A- und B-Jugendspielerinnen ist, wobei die B-Jugendlichen teils noch erstes Jahr B-Jugend spielen. Aber die TSG-Mädels haben auch ihre Erfahrungen mit Teams, die körperlich weitaus stärker sind und waren daher auch nicht beeindruckt vor der Partie. Celine

Das Spiel gegen die Flames lief dann aber so gar nicht nach dem Wunsch der Jungeulen. Schwer zu sagen, ob es an der Stärke des Gegners oder an der Schwäche der TSG-Mädels lag, jedenfalls lief nichts zusammen, man vergab viele frei Bälle und war über die gesamte Spieldauer eigentlich chancenlos gegen die Gastgeber und verlor somit verdient mit 26:20 (13:7).

Die Entscheidung über das Weiterkommen musste somit im Spiel gegen die HSG Wettenberg fallen, die im Gegensatz zur vollbesetzten Auswechselbank der Jungeulen mit nur 10 Spielerinnen antraten.49 Die TSG-Mädels zeigten von Beginn an ein anderes Gesicht und nach ein paar schwierigen Anfangsminuten (5:5) setzte man zu einem Zwischenspurt an (10:5), der von den HSG-Mädels zur Halbzeit hin nochmals gestoppt wurde. (10:7) Nach der Halbzeit spielten die Jungeulen konzentriert weiter und erreichten einen ungefährdeten 23:16 Erfolg, wobei Selina mit einer starken Leistung im Tor und Esther als Vollstreckerin (9 Tore) dem Team die notwendige Sicherheit gab. Leider verletzte sich in diesem Spiel Natalie und wir wünschen ihr gute Besserung, damit sie den Jungeulen zur bundesweiten Quali wieder zur Verfügung steht. 50

In der bundesweiten Qualifikation, die am 10./11. Juni ausgespielt wird, werden insgesamt 16 Mannschaften in Nord und Süd eingeteilt, wobei Vierergruppen gebildet werden, in denen jeder gegen jeden spielt. Die vier Sieger der Vierergruppen sind für die Bundesliga qualifiziert, die 2. und 3. Platzierten spielen  dann noch weitere Plätze aus.


        

               
                        Glückwunsch zum Einzug in die Quali-Endrunde


und wir wünschen der Mannschaft weiterhin

                                      Viel Erfolg


74

Mit dabei waren
:

Natalie Jakob, Isabel Unger, Emily Hauß, Lara Jentzsch, Ronja Rokawski, Tina Sabedini, Lara Schneider, Tabea Luickx, Joanna Klein, Emma Wilhelm, Hanna Rudolph, Esther Adam, Jana Stolle, Anna Glaser, Carolin Albrecht, Selina Hofmann


Es fehlte: Chiara Thorn

Trainer: David Pollok, Freddy Bürger     Physio: Alexander Stirner

Es fehlten: Jürgen Meisel, Nina Wendler


Spiele und Abschlusstabelle


Nr

Datum

Zeit

Heim

  Gast

Tore

Punkte





001

27.05.17

10:00

HSG Bensheim/Auerbach

  HSG Wettenberg

27:20

2:0

 



004

27.05.17

12:00

TSG Friesenheim

  HSG Bensheim/Auerbach

20:26

0:2

 



006

27.05.17

14:00

HSG Wettenberg

  TSG Friesenheim

16:23

0:2

 





Nr

Mannschaft

Spiele

+

±

-

Tore

D

Punkte



  1

HSG Bensheim/Auerbach

2/2

2

0

0

53:40

13

4:0





  2

TSG Friesenheim

2/2

1

0

1

43:42

1

2:2





  3

HSG Wettenberg

2/2

0

0

2

36:50

-14

0:4