• Banner-Abteilung-Handball

Jungeulencamp 2019 – abermals ein voller Erfolg

Veröffentlicht in Aktuelles » Handball Aktuell am Samstag, 26. Oktober 2019

Jungeulencamp 2019 – abermals ein voller Erfolg


In der zweiten Herbstferienwoche war es wieder soweit. Die TSG Friesenheim öffnete in der bereits zum 16. Mal die Pforten für ihr beliebtes Jungeulencamp.
Bereits wenige Tage nach Anmeldestart im August war das Camp komplett ausverkauft und auch drei kurzfristig angebotene Promo-Plätze waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen.
So trafen sich wieder einmal 65 handballbegeisterte Kinder im Sportzentrum der TSG – Rekord!
  • A0F12E32-B9EA-4AF2-9034-6235794855B6_700px
Auf sechs Gruppen verteilt, drehte sich drei Tage lang von 09:00 bis 17:00 Uhr alles rund um den Handball und darüber hinaus.
Neben täglich wechselnden Themengebieten im Stationsbetrieb, gab es an jedem Camp-Tag eine Überraschungssportart, die den Teilnehmern näher gebracht wurde.
Nachdem die Kids am Mittwoch von der Vielfältigkeit eines Badmintontrainings überzeugt wurden, brachte Athletiktrainer Jörn die begeisterten Sportler Donnerstags an ihre körperlichen Grenzen. Freitags konnten wir einen ganz besonderen Gast in unserem Sportzentrum begrüßen: Patrick Talmon, ehemaliger Weltmeister im BJJ (Brasilian Jiu Jitsu), war Gast bei uns und lieferte besondere Eindrücke in seine Sportart. Der Headcoach der Elite Fight Academy in Ludwigshafen zeigte den Kids verschiedene Verteidigungsgriffe und gab weitere Einblicke in das BJJ. Vielen Dank das Du da warst, wir hoffen bis bald.

Im Stationsbetrieb trainierten die Jungs und Mädchen viele handballspezifische Übungen und verbesserten ihr Können in Angriff und Abwehr, sowie in Ihrem Wurfverhalten.
Darüber hinaus gab es täglich Einheiten in Koordination und Teambuilding und mittags wurde das Erlernte im Spiel umgesetzt.

Zudem gab es in einer weiteren Station alles Wissenswerte über das Young Referee Projekt des Pfälzer Handballverbandes. Die jungen Handballer/innen wurden von der Wichtigkeit des Schiedsrichters überzeugt und waren mit vollem Tatendrang und wissbegierig bei der Sache. So wurden sie ermuntert auch einmal in die Schiedsrichtertätigkeit hinein zu
schnuppern und durch ihr Engagement einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Schiedsrichtersituation zu leisten.

Durch die abwechslungsreichen und vielseitigen Einheiten wurde es keinem langweilig und auch das Training hatte eine hohe Qualität.
Unser Partner Pronova BKK lehrte den Kids zudem an allen Tagen alles Wissenswerte über das Thema Ernährung, sowie das Konzentrations- und Achtsamkeitstraining.
Ein nicht ganz einfaches Handballrätsel und eine Geschwindigkeitsmaschine, bei der jeder seine Wurfgeschwindigkeit messen konnte, rundeten das Angebot an den ersten beiden Tagen ab.


Doch nicht nur sportlich wurden die Teilnehmer bestens versorgt, jeden Morgen gab es vor Beginn der Trainingseinheiten unser Powerfrühstück, gesponsert von der Pronova BKK.
Und auch das Mittagessen vom Felix Bowling kam bei den Kindern und Jugendlichen bestens an. Damit auch zwischen den anstrengenden Einheiten niemand hungern musste gab es kleine Snacks von Obst und Gemüse Scheller aus Frankenthal.

Das Highlight des Camps wartete wie immer am Abschlusstag, bei dem die „1. Deutsche Mini-Meisterschaft“ ausgespielt wurde. Sechs Teams kämpften um den Turniersieg, den sich nach spannenden Spielen das Team des SC Magdeburg sicherte.
Zum Abschluss bedankte sich Jugendkoordinator Markus Baumann bei allen Teilnehmern und überreichte den Jungs und Mädchen neben einem Überraschungspaket von Pronova, ihrem Zertifikat mit der Wurfgeschwindigkeit auch Ihre Tickets für ein Bundesligaspiel der Eulen in der Friedrich-Eberthalle.

Nach drei anstrengenden und ereignisreichen Tagen waren sich alle einig. Das Camp war wieder einmal ein voller Erfolg. So lobte auch der kleine Luis „die professionelle Arbeit der Trainer, das gute Essen und vor allem die Meisterschaften, die ihm immer wieder großen Spaß machen.“

Die Jungeulen bedanken sich neben allen bereits erwähnten Partnern, vor allem auch bei den ehrenamtlichen Trainern und Teamern, die ihre Zeit opfern und ohne die das Camp so nicht durchführbar wäre.

Zu guter Letzt geht ein ganz besonderer Dank an Nadine und Matthias Mohr, die zusammen mit Ihrem Organisationsteam nach vielen Jahren ihr letztes Camp organisierten und wieder mal einen tollen Job machten.
Liebe Nadine, lieber Matthias, vielen Dank für Euer Engagement und all die Mühe und Zeit, die ihr in unser Camp gesteckt habt. Ohne Euch wäre all das in dieser Form so nicht möglich gewesen.

  • A0F12E32-B9EA-4AF2-9034-6235794855B6_700px
  • IMG_8038_700px
  • IMG_8088_700px