• Banner-Abteilung-Handball

Konsequenzen aus der neu ergangenen Allgemeinverfügung der Stadt Ludwigshafen

Veröffentlicht in Aktuelles » Handball Aktuell am Dienstag, 10. März 2020
Nach reiflicher Überlegung ist Vorstandschaft der TSG 1881 Friesenheim in Abstimmung mit der Handball – Abteilungsleitung zu folgendem Entschluss gekommen:

Die Inhalte der 2. Allgemeinverfügung vom 10.03.2020 bezüglich der Erfassung von Hallenbesuchern sowie die zwingend geforderte Einhaltung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu den Infektionsschutzmaßnahmen betreffend die Verhinderung der Verbreitung des Coronavirus machen einen Spielbetrieb im gewohnten Sinn unmöglich.

Daher werden wir die jeweiligen Hallen bis auf Weiteres nur für die zur Durchführung des Handballspiels notwendigen Personen zugänglich machen.

Dies bedeutet, dass die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen. Einlass in die Hallen bekommen nur die direkten aktiven Teilnehmer des jeweiligen Spiels: Dies sind die im Spielbericht vermerkten Teilnehmer, 2 Ordner, 2 Wischer, 1 Videobeauftragter (wenn gefordert), 1 Vertreter der Vereinsführung und 1 Vertreter der Presse, sowie die mit der Einlasskontrolle beauftragten Helfer. Alle Berechtigten müssen sich mit Angabe von Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse und zuständigem Gesundheitsamt bei Eintritt in die Halle und Verlassen der Halle registrieren lassen.

Laut Datenschutzbeauftragtem der Stadt Ludwigshafen müssen wir diese Daten 4 Wochen unter Verschluss halten und dann vernichten. Rechtlicher Hintergrund ist §16 des Infektionsschutzgesetzes.
Wir empfehlen den Mannschaften möglichst Fahrgemeinschaften zu bilden um die Anzahl der außerhalb der Halle Wartenden möglichst gering zu halten und weisen ausdrücklich nochmals auf die empfohlenen Hygieneregeln hin.

Wir bitten alle Betroffenen um Verständnis für diese Maßnahme. Einerseits müssen wir den Vorgaben der Allgemeinverfügung folgen, andererseits lässt der DHB (und damit auch die RPS und der PfHV) eine generelle Absage der Spiele ohne behördliche Anordnung nicht zu. Wir weisen auch unsere Gäste nochmals darauf hin, dass den Vereinen eine Absage in Eigenregie nicht gestattet ist, dies wäre nach derzeitigem Stand mit Punktverlust und im Wiederholungsfall mit Disqualifikation aus der laufenden Spielrunde verbunden.

Mit sportlichen Grüßen
Die Vorstandschaft und die Handball-Abteilungsleitung
der TSG 1881 Friesenheim e:V.
Yann Fürst – Armin Fuchs – Martin Fabian – Markus Felix – Gordon Amuser – Martin Buschsieper

TSG Friesenheim Hallensperrung