• Banner-Abteilung-Handball

mB2 verliert den Anschluss an die Tabellenspitze nach 38:33-Niederlage beim TV Offenbach

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 26. Januar 2020
“Champions werden nicht im Trainingsraum gemacht. Champions werden von etwas gemacht, das sie tief in sich haben, ein Traum, eine Vision. Sie müssen die Fähigkeiten haben, und den Willen. Aber der Wille muss größer sein als die Fähigkeiten.“ Muhammad Ali

Der Box-Champion bringt auf den Punkt, was unser junges Team gestern im Gastspiel beim TV Offenbach über die komplette Spielzeit nicht zeigen konnte. Folgerichtig muss man nun eine herbe 38:33-Niederlage wegstecken und findet sich im Mittelfeld der Tabelle wieder.

Der Matchplan war klar. Wie auch im Hinspiel, das die Jungeulen mit 24:23 gewannen, sollte über eine starke Abwehrleistung der Grundstein zum Erfolg gelegt werden. Die beiden Spielgestalter Andreas Benz und Tim Hilzendegen wollte man früh angehen und so Torabschlüsse verhindern. Die dazugehörige Einsatzbereitschaft konnte das gesamte Team aber zu keiner Zeit auf die Platte bringen. Da auch die Gastgeber ihre Aufmerksamkeit eher dem Tore werfen als dem verhindern widmeten, entwickelte sich ein wahres Scheibenschießen. Von Beginn an übernahm Offenbach die Führung. Andreas Benz und Tim Hilzendegen brachten Tempo in die Angriffe des TV und vollendeten entweder selbst oder brachten ihre Mitspieler in freie Wurfpositionen. Unser Team kam häufig über Linksaußen zum Torabschluss, wo zunächst Lukas Gerstner (3 Tore in den ersten 12 Minuten) und danach Gregor Berres (ebenfalls 3 Tore in der ersten Halbzeit) zuverlässig trafen. Dennoch konnten sich die Gastgeber nach und nach auf bis zu 6 Tore absetzen. 2 Tore von Ben Stolle und Gregor Berres machten den Rückstand zur Pause noch etwas erträglicher und ließen für die zweite Halbzeit hoffen. Mit 19:15 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel wurde schnell klar, dass es der Mannschaft wohl nicht gelingen würde, den Schalter auf konsequentere Abwehrarbeit umzulegen. Ein 5:1-Lauf innerhalb der ersten 6 Minuten brachte die Offenbacher mit 24:16 in Führung. Die Jungeulen kämpften sich in der Folge immer wieder heran und verkürzten in der 42. Minute mit einem eigenen 4:0-Lauf nochmals auf 28:25. Daniel Iqbal, Luca Mariani, Jona Rogawski (Topscorer mit 9 Treffern) und Ben Stolle trafen. Doch die Lücken in der Abwehr wurden leider nicht kleiner und Offenbach setzte sich wieder auf 4 Tore ab (43. Minute). Auch das nächste Aufbäumen der Jungeulen (32:30 durch zwei Tore von Daniel Iqbal, 46. Minute) brachte die Gastgeber nicht aus der Ruhe. Die jetzt offene Manndeckung der Jungeulen brachte keinen Erfolg und das Spiel endete mit einem verdienten Sieg des TV Offenbach.

“Um gewinnen zu lernen, musst Du erst lernen, zu verlieren. Ich bin immer und immer wieder gescheitert und aus diesem Grund bin ich erfolgreich geworden.“ Michael Jordan, Basketball-Legende

In diesem Sinne geht es am Dienstag um 19 Uhr weiter mit dem Nachholspiel bei der HSG Eppstein/Maxdorf, bei dem unsere Jungs sicher wieder ein anderes Gesicht zeigen werden.

Es spielten:

Lars Bräuer (Tor), Deniz Akdeniz (Tor), Gregor Berres (5), Luca Mariani (4), Ben Stolle (3), Leon Schickedanz, Lukas Gerstner (3), Yanik Knobel (2), Daniel Iqbal (4), Patrick Ahollinger (2), Lars Friedmann, Jona Rogawski (9), Simon Müsel (1)