• Banner-Abteilung-Handball

mB2 erkämpft sich den nächsten Heimsieg – 28:26 gegen HSG Mutterstadt/Ruchheim

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell männliche Jugend am Sonntag, 02. Februar 2020
Ein ungewohntes Bild zeigte sich am Samstag Trainer Erik Jakob und Betreuer Holger Friedmann bei der taktischen Besprechung vor dem Spiel gegen die HSG Mutterstadt/Ruchheim am Samstagnachmittag im Sportzentrum. 13 einsatzbereite Spieler (4 davon von der C-Jugend) saßen ihnen gegenüber, obwohl Janne Hartmann, Levin Bohn und Yanik Knobel verletzt waren und Luca Mariani kurzfristig zu einer Auswahl-Maßnahme abberufen wurde.

Den besseren Start erwischten aber die Gäste. Begünstigt durch einige vergebene freie Würfe der Jungeulen konnten die Füchse schnell mit 0:3 in Führung gehen. Wie schon in den letzten Spielen mussten unsere Jungs erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Die Gastgeber waren hauptsächlich über die linke Angriffsseite und über den Kreis erfolgreich. Jona Rogawski (2), Daniel Iqbal (2) und Gregor Berres hießen die Torschützen in den ersten 10 Minuten beim Stand von 5:7. Auch in der Folge gelang es unserem Team nicht den Rückstand auszugleichen. Die HSG hielt konstant einen 2-3 Tore-Vorsprung. In der Schlussphase der ersten Hälfte übernahm dann Ben Stolle auf Rückraum Mitte Verantwortung. Zunächst verwandelte er einen Siebenmeter zum 10:12 und 18 Sekunden vor der Pausensirene verkürzte er auf 11:12 und ließ damit alle Möglichkeiten offen für die zweite Halbzeit.

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gab Ben Stolle (mit 7 Toren Topscorer) das Heft nicht aus der Hand. Zunächst sorgte Daniel Iqbal für den langersehnten Ausgleich, ehe Ben mit einem Doppelschlag sein Team erstmals in Führung brachte (16:14 in der 30. Minute). Nicht nur spielerisch wusste der Spielgestalter zu überzeugen, sondern er brachte auch eine dringend erforderliche Emotionalität auf die Platte und riss seine Mannschaft mit. Die nun erarbeitete Führung wurde bis zur 42. Minute auf 24:19 ausgebaut. Linksaußen Gregor Berres gelangen in dieser Phase 3 Treffer in Folge. Bis zur 46. Minute konnte der 5-Tore-Vorsprung gehalten werden. Die Füchse stellten nun auf offensive Deckung um und provozierten so Ballverluste und zu schnelle Abschlüsse der Jungeulen. Mit drei Toren in Folge konnten sie noch auf 28:26 verkürzen, den Sieg unserer Jungs aber nicht mehr gefährden.

„Es war wieder ein kleiner Schritt auf unserem Weg zu einer gefestigten und schlagkräftigen Mannschaft mit Blick auf die nächste Saison. Sehr gut gefällt mir, wie mühelos sich die 2005er in unser Spiel einfügen und nicht nur eine Ergänzung, sondern eine Verstärkung sind. Trotzdem müssen wir uns in den letzten vier Saisonspielen noch steigern“ zeigte sich Coach Erik Jakob zufrieden. „In der ersten Hälfte hat uns die Aggressivität in der Abwehr und die Ruhe im Angriff gefehlt. Das wurde dann besser und wir haben nicht mehr so viele einfache Tore bekommen. Und ich freue mich natürlich, wenn ich der Mannschaft helfen konnte!“ war Ben Stolle nach dem Spiel stolz auf sein Team. Weiter geht es am 09.02.2020 um 14:20 Uhr bei den Südpfalz Tigern.

Es spielten:

Lars Bräuer (Tor), Deniz Akdeniz (Tor), Gregor Berres (5), Finn Korell, Ben Stolle (7), Johannes Hertel, Leon Schickedanz, Lennard Fink, Daniel Iqbal (5), Patrick Ahollinger (2), Lars Friedmann (1), Jona Rogawski (5), Simon Müsel (3)