• Banner-Abteilung-Handball

wB1 - Pfalzgas-Cup 2018 mit Déjà-vu

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Mittwoch, 12. Dezember 2018

Erneute Titelverteidigung!


Kandel: Am vergangenen Sonntag stand wieder einmal das Final4 im Pfalzgas Cup an. Dieses Jahr kämpften die  wB1, mB1 und mB2 der TSG Jungeulen um den Titel.

Nachdem man letztes Jahr noch drei Titel holte, galt es jetzt wenigstes im B-Jugendbereich w/m den Titel zu verteidigen.

Recht früh mussten die B-Mädels zum Halbfinale in Kandel antreten. 9:30 Uhr war Anpfiff, wie jedes Jahr – dürfen unsere Mädels immer das erste Spiel bestreiten, wieder gegen den SV Bornheim.

Die Eulen in der Favoritenrolle als Oberligist gegen einen Bezirksligist, also „sollte doch kein Ding sein“. Allerdings hat der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze. Kürzere Spielzeiten, tolle Atmosphäre, große Motivation und man will dem vermeintlichen Favoriten ein Bein stellen. Bornheim war hellwach, leider nicht unsere Mädels.

Zahlreiche technische Fehler und Unkonzentriertheiten in der Abwehr hatten zur Folge, dass man das Spiel Bornheim überlies und trotzdem mit Glück zur Pause mit 8:6 in die Kabine ging.

Zur 2. Halbzeit wurden die Mädels in der Kabine wachgerüttelt, Abwehr und Zuspiele passten, ein 4-Tore-Lauf ohne Gegentreffer. Endstand 19:8 und das Minimalziel -Finale erreicht-

Es spielten:Sarah Hemmerich, Jaqueline  Wegener (beide Tor), Ayleen Michel (3), Jasmin Jung (4), Hanna Rudolph (5/2), Katrin Willger, Lara Jentzsch, Lucy Sulta (3), Johanna Schlemilch (2/1), Fabienne Michel (2), Trixi Kerth

Trainer: Martin Buschsieper, Emma Wilhelm
Betreuer: Nicole Buschsieper
Physio: Alex Stirner

Verletzt: Katharina Scheid

Im Finale traf man dann, wie 2017, wieder auf den Ligakonkurrenten SG OBKZ.

Gleich ab der ersten Minute wurde Jasmin Jung in Manndeckung genommen – man versuchte so den Spielfluss der Eulen zu unterbinden.

Die Jungeulen legten immer wieder ein Tor vor, die Tigerinnen konnten jedoch bis kurz vor der Pause immer wieder ausgleichen. Unseren Mädels fehlte in dieser Phase ein wenig Spritzigkeit und sie konnten sich nicht frühzeitig absetzen.  

Beide Mannschaften schenkten sich in dieser Phase nichts. Und somit ging es nur  mit einer kleinen 9:7-Halbzeit-Führung in die Kabine. 

Aber auch hier wurde von dem Trainerteam gute Arbeit geleistet - Voll Konzentriert kamen unsere Mädels aus der Kabine und jetzt lief es. Innerhalb von drei Minuten hatte man das Spiel für sich entschieden. Die Führung wurde Tor um Tor ausgebaut. Die Südpfalztigerinnen hatten kaum mehr etwas entgegen zu setzen – man hatte das Gefühl, das Pulver wurde in den ersten 20 Minuten verschossen.

Zwischenzeitlich führen die Eulen mit neun Toren. Was ein beruhigendes Polster bis Spielende war.

Sieg! PfalzgasCupSieger2018!!!

Endstand nach 40 Minuten 19:14.

Sarah Hemmerich, Jaqueline  Wegener (beide Tor), Ayleen Michel, Jasmin Jung (6), Hanna Rudolph (2/1), Katrin Willger (1), Lara Jentzsch (1), Lucy Sulta (3), Johanna Schlemilch (4/2), Fabienne Michel, Trixi Kerth (2)

Es fehlte: Sarah Föllinger

Trainer: Martin Buschsieper, Emma Wilhelm
Betreuer: Nicole Buschsieper
Physio: Alex Stirner

Verletzt: Katharina Scheid


Ausgelassene Freude bei den Jungeulen. Wiedereinmal hatte man den Titel geholt bzw. verdient verteidigt!!


Die Jungs der mB1 machten es den Mädels nach und gewannen im Anschluss gegen den TV Hochdorf. Die mB2 hat sich wacker zwischen den Oberligisten geschlagen und wurde Vierter. 

Ein Dankeschön an alle Beteiligten, die dieses tolles Handball-Event möglich gemacht haben, vor allem an die Firma Pfalzgas.