• Banner-Abteilung-Handball

wB2: TV Edigheim - Eulen 12:19 (8:10)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Dienstag, 13. November 2018
Blendend aufgelegte Eulen nehmen ohne Auswechselspieler die Punkte mit nach Friesenheim!

Am Wochenende hatten die Eulen eine kurze Anfahrt zu ihrem Auswärtsspiel.
Im Stadtderby gegen den TV Edigheim zeigten die Mädels eines ihrer besten Spiele in dieser Saison.
Das Kernteam der wB2 demonstrierte, dass es eine echte Einheit ist.

Die TSG stand vor dieser Partie vor keiner leichten Aufgabe. Das Team reiste zwar als Favorit an, hatte allerdings eine komplett leere Auswechselbank. Krankheitsbedingte Absagen und zeitgleiche Spiele der wC- und B1-Jugend ermöglichten keine Aushilfen, und damit keine Reservespielerinnen. Damit stellte sich eine dezimierte wB2 Mannschaft in einer überheizten Halle zum Härte- und Charaktertest.

Die TSG begann geduldig und variabel, man wollte sich die Kraft einteilen, da kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Der Matchplan ging auf. Bis auf ein 0:1 und ein zwischenzeitiges 4:4 (8. Minute) und 7:7 (13. Minute) lagen die Eulen stets in Führung. Die Mädels kämpften sich gut in die Partie rein, und zeigten sich im zunehmenden Spielverlauf in toller Spiellaune. Die Offensive machte richtig Betrieb.

Die wachsende Führung legte bei den 6 Feldspielerinnen Kräfte frei, die Kondition war stabil. Sinnbildlich dafür war in der 2. Halbzeit ein Tempogegenstoß mit 3 Spielerinnen. Die Mädels schienen an diesem Tag über sich hinauszuwachsen!

Eine weitere Konstante war zum wiederholten Male die starke Abwehrleistung. Laura zeigte im Tor erneut eine tolle Leistung, und das Zusammenspiel in der Defensive war richtig gut.

Das maximal erschöpfte Team hatte nach dem Spiel allen Grund zum Feiern!
Nach dem mittlerweile 5. Sieg in Folge haben sich die Eulen erst mal in der Spitzengruppe der Tabelle festgesetzt.


Die Bewegungsabläufe gehen in die Richtung, wie es sich das Trainergespann Isabell und Yvonne Schwan vorstellen.


Yvonne Schwan war nach dem Spiel dementsprechend zufrieden und äußerte sich zu den Fortschritten im Team:
" Diesen Sieg haben wir gebraucht. Wir hatten krankheitsbedingt große Ausfälle, und somit auch keine Auswechselspieler auf der Bank. Wir haben gezeigt, dass wir unglaublich gut kämpfen können, und jeder hat versucht, seine Chance zu nutzen. Wir haben als Team wunderbar zusammengearbeitet. Die Abwehr und auch der Angriff haben uns gut gefallen.
Natürlich gibt es immer Feinheiten, wo wir noch ansetzen müssen. Aber es ist schön zu sehen, dass eine Mannschaft trotz solcher Ausfällen, ein so tolles Ergebnis abliefern kann. Darüber sind wir als Trainer sehr stolz, und es zeigt, dass die Arbeit die wir machen, der richtige Weg ist."


Auch die mitgereisten Eltern waren von der Begegnung sehr angetan.
Noch einmal Yvonne Schwan zu einigen Mannschaftspositionen:
"Natürlich müssen wir noch ein paar Dinge verbessern und weiter arbeiten. Aber wir können für uns als Trainerteam sagen, dass wir stolz auf die Mädels sind. Auf dass, was sie ohne Auswechselspieler und ohne Aushilfen geleistet haben. Dass die Mannschaft eine Super-Torfrau hinter sich hat, die ihnen den Rücken freihält, die auch immer wieder gute Konter einleitet. Und auf die Außen, die die Tore reinmachen.
Es war für alle ein super Erfolgserlebnis, das haben wir alle gebraucht. Es war schön mit anzusehen."

 

Nach einem spielfreien Wochenende erwarten die Eulen den Liga Topfavoriten JSG Mundenheim/Rheingönheim.



IMG 20181110 WA0007
Obere Reihe von links: Isabell Schwan, Hannes Schwan.
Mittlere Reihe von links: Theresa Repp, Isabella Dech, Sara Mirosavljevic, Katrin Kündgen, Yvonne Schwan.
Untere Reihe von links: Selina Tack, Lea Heigl, Laura Topanica.