• Banner-Abteilung-Handball

wJA: Die ersten 15 Minuten verschlafen - TV Arzheim - TSG Friesenheim 42:36 (20:17)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Mittwoch, 14. November 2018
Arzheim: In einer sehr guten Oberligabegegnung verschlafen die Jungeulen die erste Viertelstunde und liegennach 15. Minuten 14:7 hinten. Mit einer ungewöhnlichen Nervosität begannen unsere Mädels das schwere Auswärtsspiel gegen den Dauerrivalen TV Arzheim. Viele technische Fehler, Abspielfehler etc. welche gnadenlos von den schnell und aggressiv in Angriff und Abwehr spielenden Gastgeberinnen bestraft wurden. Die Jungeulen bekamen in der Abwehr keinerlei Zugriff auf den Gegner und selbst die in der 8. Minuten genommene Auszeit konnte nicht helfen.
Arzheim1

Erst ab der 15. Minute schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen und man holte bis zur
Halbzeit Tor um Tor auf und ging mit 20:17 in die Kabine.

Spielfilm: 1:0, 6:2, 10:5, 12:6, 14:7, 15:10, 19:12, 19:13, 19:14, 19:15, 20:17

Nach der Pause änderten die Jungeulen ihre Deckung in eine 4:2 Deckung und glichen in
der 41. Minute zum ersten Mal aus. Man merkte den TSG Mädels jetzt auch an, dass sie das Spiel noch für sich entscheiden wollten.

Jetzt war es ein offener Schlagabtausch, immer wieder Gleichstand 28:28, 29:29, 30:30,
33:33, 34:34, 35:35 (54:46min).

Diese Aufholjagt und der Schlagabtausch hatten sehr viel Kraft gekostet und ein-zwei Abspielfehler in Unterzahl wurden durch Tempogegenstöße hart und konsequent von den Arzheimer Mädels bestraft und man verlor das Spiel letztendlich 42:36.

Spielfilm:
21:18, 22:19, 24:22, 27:27, 29:29, 30:30, 32:30, 33:33, 34:34, 35:34, 35:35,
37:35,39:35, 40:36, 41:36, 42:36

Leider schickten die ansonsten sehr gut leitenden Schiedsrichter, an diesem Tag zweimal die
falsche Spielerin des TV vom Feld und so gab es für diese keine rote Karte.

Fazit: Ein tolles, schnelles Handballspiel auf Spitzenniveau, daß die Jungeulen in den ersten 15 Minuten verschlafen haben. Trotzdem eine wahnsinnige Leistung gegen so einen starken Gegner einen sieben Tore Rückstand aufzuholen und beinahe noch zu drehen – das Spiel stand auf Messersschneide!!! Leider fiel der Sieg mit 6 Toren Differenz zu hoch aus.

Fakten: TV Arzheim : TSG Friesenheim 42:36 (20:17) 7-Meter: 5/5 : 13/10, 2-Minuten: 6/4, Disqualifikation: keine

Für die EULEN spielten: Caro Albrecht, Nina Kraus, Sarah Hemmerich, (alle im Tor), Jasmin Jung (3), Jana Stolle (3), Lara Schneider (8), Jana Brenner, Jade Walburg (7/5), Tabea Luickx (2), Jana Heidger (9/5), Fabienne Michel, Lara Jentzsch (1) und Emma Wilhelm (4)

Trainerin: Vik Kühn, Betreuer(in): Martin Buschsieper, Nicole Buschsieper

Arzheim3Abwehr

Unser nächstes Spiel findet am Samstag, den 01.12.2019, 18 Uhr gegen den Stadtrivalen
die JSG Mundenheim/Rheingönheim statt.