• Banner-Abteilung-Handball

wB2: Eulen - JSG Mundenheim/Rheingönheim 21:21 (12:9)

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Jugend » Handball-Aktuell weibliche Jugend am Dienstag, 27. November 2018
Punktgewinn/Punktverlust gegen den Tabellenführer!

Nach dem deutlichen Auswärtssieg am letzten Wochenende in Edigheim wurde die Aufgabe für die Eulen am neunten Spieltag nicht leichter.
Mit der Spielvereinigung aus Mundenheim und Rheingönheim war der Titelfavorit zu Gast im TSG Sportzentrum beim Tabellenzweiten. Die Gastmannschaft  mit Oberligaerfahrung war in diesem Spitzenspiel der klare Favorit.


Und so begann auch das Spiel.

Die TSG begann vielleicht ein wenig übermotiviert. Nach unüberlegten Abschlüssen und einigen Fehlpässen, die die Gäste zu Gegenstößen einluden, stand es bereits nach dreieinhalb Minuten 0:3. Die Eulen machten zu viele technische Fehler, und waren in der Abwehr nicht konsequent genug. Auch Laura im Tor bekam zunächst nur wenig Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Im weiterem Spielverlauf sollte sie allerdings mit spielentscheidend werden.

So sah es zu Beginn nach einem klaren Sieg des Favoriten aus. Das änderte sich, als endlich der erste Treffer für die TSG fiel. Mit dem Jubel von der Bank und der Tribüne glauben auch endlich die Mädels an sich, und daran, dass hier und heute was drin war. Denn Rückstände hat das Team nicht erst einmal aufgeholt.
Mit dieser Einstellung zeigte die Mannschaft von Isabell und Yvonne Schwan in den nächsten 45 Minuten eine starke kämpferische Leistung.
In der Abwehr wurde Beton angerührt und Laura vernagelte ihr Tor. Gehaltene Siebenmeter und unzählige Paraden ließen langsam aber sicher die Gäste verzweifeln.
Die Eulen liefen ohne Ball, spielen über den Kreis und den Rückraum, und schaffen es, im Angriff die nötige Ruhe zu bewahren, bis die Torchance da war. So gelang es den Eulen, ab der 20. Minute, häufig in Führung zu liegen.


Die 2. Halbzeit wurde hochdramatisch. Absetzen konnte sich keine der beiden Mannschaften. Die letzte Führung der Gäste datiert aus der 41. Minute. In Folge konnten sich die Eulen mehrmals mit 2 Toren absetzen.

In einer spannenden Schlussphase trafen die Gäste mit der Schlusssirene zum 21:21 Endstand.
Bitter, die Eulen hatten den Favoriten mehrfach am Rande einer Niederlage!


Trotzdem, die Mädels behalten damit einen Punkt gegen Mundenheim/Rheingönheim, mit dem vor dem Spiel sicher die wenigsten gerechnet haben. Sie bewiesen erneut, dass sie bereit sind, bis zum Schluss zu kämpfen.
Egal, wer da vor ihnen steht.


Respekt und Glückwunsch zu diesem Punktgewinn!

Die Mannschaft bleibt weiter zu Hause ungeschlagen, und seit sechs Spielen unbesiegt!



Am kommenden Samstag geht es zum Tabellendritten, der HSG Mutterstadt/Ruchheim.


Es spielten:

Laura Topanica (Tor), Tatjana Bleyl (Tor), Fabienne Michl, Selina Tack, Isabella Dech, Sabrina Roth, Sara Mirosavljevic, Emma Sigl, Anne Simeth, Theresa Distl, Lea Heigl, Eva Kügler, Sarah Föllinger, Charlotta Meyer und Ayleen Michl.