• Banner-Abteilung-Handball

Junioreulen erringen ersten Punkt der Saison

Veröffentlicht in Handball-Aktuell Männer » Handball-Aktuell Männer 2 am Montag, 10. September 2018
Im Heimspiel am letzten Samstag trennen sich die Junioreulen 22:22 unentschieden von den Gästen der HSG Kastellaun/Simmern

Den Saisonauftakt am ersten Spieltag bei der HSG Eckbachtal misslang den Junioreulen gründlich. Nach schwacher Leistung musste sich die Mannschaft des Trainergespanns Spettmann/Amuser dem Aufsteiger mit 24:32 geschlagen geben. Das hatte man natürlich auch im Hunsrück registriert und wollte die Schwäche der Junioreulen nutzen, um nach eigener Auftaktniederlage gegen den als Meisterschaftsfavoriten gehandelten Drittliga-Absteiger TV Hochdorf beide Punkte aus Friesenheim zu entführen.

Allerdings trafen die Gäste auf völlig anders auftretende Eulen. Die neuformierte, junge und wenig erfahrene Mannschaft war sich ihres wenig überzeugenden Auftritts des ersten Spieltages vollauf bewusst und wollte sich unbedingt rehabilitieren. Dabei musste sie verletzungsbedingt auf Rechtsaußen Leon Schmitt verzichten. Für ihn stieß Jonah Fassunge aus der A-Jugend zum Team.

Diesmal stellten die Junioreulen eine Abwehr, die diese Bezeichnung auch verdiente. Trotzdem geriet die Mannschaft schnell mit einem Tor in Rückstand, weil sie ihrerseits auf eine massive und körperlich weit überlegene Defensive der HSG traf. Aber diesmal behielten die Junioreulen die Nerven. Über 2:3, 4:6 und 7:7 blieb man dran und ging mit knappem 9:10 Rückstand in die Pause.

Der 10:10 Ausgleich nach Wiederanpfiff markierte leider nicht die Wende. Die Eulen bleiben weiter im Rückstand. Kastellaun gelingt es aber nicht sich entscheidend abzusetzen. Auch bei einem 3-Tore Rückstand und eigener Unterzahl bleiben die Junioreulen dran und verkürzen auf 19:21. Die Auszeit durch HSG Trainer Dobardzijev in der 54. Minute bringt nicht den gewünschten Erfolg für die Gäste.

In der Folge erzielen die Junioreulen über 20:21 den 21:21 Ausgleich und legen 2 Minuten vor Spielende durch Tristan Jäger bei eigener Überzahl auf 22:21 vor. Erneut nehmen die Gäste ein Team Time Out. Eine erneute Suspendierung auf Seiten der Eulen zieht einen Siebenmeter für die HSG nach sich und führt zum 22:22 Endstand.


TSG Friesenheim 2: L. Hoblaj, A. Distl; N. Eckhardt (2/1), L. Räuber (1), T. Seifried (2), T. Jäger (2), T. Sulta (2), J. Brahm (6), E. Blohm, J. Fassunge, T. Knobel (2), P. Rogawski, E. Hannes (3), J. Bußer (2)

Spielfilm: 1:1, 2:2, 2:4, 4:6, 7:7, 8:10, 9:10 (Hz), 10:10, 11:11, 11:14, 14:14, 14:17, 16:18, 18:19, 18:21, 21:21, 22:22

DIE RHEINPFALZ: Hervorragender Hoblaj

Rhein-Zeitung: Andi Zigelis rettet HSG einen Punkt